Hör nie auf zu träumen

Hast du Träume und Wünsche in deinem Herzen? Fragst du dich manchmal, ob es sich überhaupt noch lohnt zu träumen?

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Matthäus 7,7-8

Jesus fordert dich hier auf zu bitten, damit dir gegeben wird. In der Schlachter Übersetzung heisst es sogar, dass jeder, der bittet, empfängt. Es spielt keine Rolle wer du bist, was du getan oder nicht getan hast, Jesus sagt hier, dass jeder, der bittet, empfängt. Das schliesst dich und mich mit ein. Jesus interessiert sich für deine Träume und Wünsche. Wenn es für dich wichtig ist, ist es auch für ihn wichtig.

Du erfüllst ihm seines Herzens Wunsch und verweigerst nicht, was sein Mund bittet. Psalm 21,3

Jesus kennt dein Herz und er weiss um deine tiefsten Wünsche. Vielleicht hast du sogar Wünsche und Träume in deinem Herzen, die du noch nie jemandem gesagt hast, aber Jesus kennt sie. Dieser Vers ist seine Zusage an dich, dass er deine Herzenswünsche erfüllt. Unsere Gesellschaft hat uns beigebracht, dass wir realistisch sein sollen, uns bloss im Bereich des Menschenmöglichen bewegen und auf keinen Fall zu grosse Wünsche und Träume haben sollen. Denn wenn wir uns nicht daran halten, würde dies nur zu Enttäuschungen und zerbrochenen Träumen führen. Aber das ist nicht, was die Bibel uns lehrt. Du bist erst dann realistisch, wenn du mit Gottes Möglichkeiten rechnest. Die Realität ist nämlich, dass es neben der sichtbaren Welt auch eine unsichtbare Welt gibt. Anfangen mit Gottes Möglichkeiten zu rechnen bedeutet, dass wir uns nicht länger auf uns selbst verlassen, sondern auf Jesus und seine Fähigkeiten. Und dann ist wirklich alles möglich!

und er sprach zu mir: Daniel, du von Gott Geliebter, merk auf die Worte, die ich mit dir rede, und richte dich auf; denn ich bin jetzt zu dir gesandt. Und als er dies mit mir redete, richtete ich mich zitternd auf. Und er sprach zu mir: Fürchte dich nicht, Daniel; denn von dem ersten Tage an, als du von Herzen begehrtest zu verstehen und anfingst, dich zu demütigen vor deinem Gott, wurden deine Worte erhört, und ich wollte kommen um deiner Worte willen. Daniel 10,11-12

Daniel befand sich auch in einer Situation, in der er Gott um etwas bat, aber die Antwort auf sich warten liess. Doch anstatt aufzugeben, weil er noch nichts sah, rechnete er mit Gottes Eingreifen. Sein Warten hat sich gelohnt, denn Gott gab ihm eine gewaltige Antwort.
Du bist der von Gott Geliebte! Und genau wie bei Daniel, wurden auch deine Wünsche und Träume vom ersten Tage an gehört. Denn Gott hört deine Stimme (Psalm 116,1). Darum hör nie auf zu träumen! Die Erfüllung deiner Wünsche und Träume mag sich verzögern, aber sie wird kommen, weil Gott deine Stimme hört und deine Herzenswünsche erfüllt!

4 thoughts on “Hör nie auf zu träumen

  1. Hallo,
    habe ich das richtig verstanden, es is das Leben Jesu dass in mir lebt, weil Jesus alle Krankheiten und Sünden getragen hat, und er in mir lebt, deswegen bin ich gesund, wenn ich das glaube. Es ist dann seine Gesundheit genau so wie es seine Gerechtigkeit ist die in mir ist?
    LG

    • Liebe Michaela
      Ja genau, Jesus lebt in dir und alles was ihm gehört, gehört auch dir. Du bist geheilt, weil Er die Krankheiten getragen hat und dir durch seine Wunden Heilung gebracht hat. Seine Gesundheit ist nun deine Gesundheit.
      lg Rahel

  2. Ermutigend. Ich hoffe, dass meine Herzenswünsche bald in Erfüllung gehen. Zu lange habe ich schon darauf gewartet und jetzt habe ich nicht mehr viel Zeit dafür. Gott wird wissen was gut für mich ist. Zu lange halte ich mich zurück. (Sprüche 13 Vers 12 (und 13)). Jetzt brauche ich übernatürliches Eingreifen – in positiver Weise.

    Rachel, ich wünsche Dir, dass auch Deine Herzenswünsche zur rechten Zeit in Erfüllung gehen – und natürlich auch die der Leser Deines Blogs :-).

    Liebe Grüße

    Steffi

    • Liebe Steffi
      Vielen Dank!
      Halte fest an Jesus, Er wird dich nicht enttäuschen. Übernatürliches Eingreifen ist für ihn kein Problem! 🙂 Sei gesegnet!
      lg Rahel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.